Ihre Wunschadresse: www.
  Sie sind hier:  » McAc.net  » Glossar 

Glossar

Begriff suchen:

TCL
Definition: Programmiersprache für Webanwendungen

Tcl (Aussprache engl. tickle oder auch als Abkürzung für Tool command language) ist eine Open-Source-Skriptsprache.

Diese Syntax folgt der polnischen Notation. Die einzigen wirklich reservierten Wörter sind die geschweiften Klammern zur Festlegung von Blöcken, die eckigen Klammern zur Evaluation von Ausdrücken, die Anführungszeichen zur Abgrenzung von Strings, der Backslash und das Zeilenende. Alle anderen Bestandteile der Sprache können umdefiniert werden. Zwischen eingebauten und von Programmen oder Tcl-Libraries hinzugefügten Funktionen besteht kein Unterschied.

Tcl-Programme können sich sehr einfach zur Laufzeit selbst modifizieren. Da es ohne weiteres möglich ist, eigene Kontrollstrukturen in reinem Tcl zu implementieren, ist es möglich, verschiedene Programmierparadigmen direkt in Tcl umzusetzen, zum Beispiel funktionale Programmierung.

Außerdem kann durch die Selbstmodifizierbarkeit Code aus Konfigurationsdateien oder über das Netzwerk gelesen und ausgeführt werden. Um dies in einer sicheren Form zu ermöglichen, stellt Tcl eine beliebige Zahl von Sandboxen in Form eigener Kind-Interpreter mit beschränkter Funktionalität zur Verfügung. Diese Kind-Interpreter können jeweils mit eigenen Funktionen erweitert werden, die über definierte Pforten mit ihrem Mutterinterpreter kommunizieren.

Zitiert aus: Seite „Tcl“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. August 2009, 16:42 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 08:31 UTC)

TLS
Definition: Hybrides Verschlüsselungsprotokoll zur Datenübertragung im Internet

Transport Layer Security (TLS) oder Secure Sockets Layer (SSL) ist ein hybrides Verschlüsselungsprotokoll zur Datenübertragung im Internet. TLS 1.0, 1.1 und 1.2 sind die standardisierten Weiterentwicklungen von SSL 3.0 (TLS 1.0 steht neu für SSL 3.1). SSL wird also nun unter dem Namen TLS weiterentwickelt. Hier wird die Abkürzung SSL für beide Bezeichnungen verwendet.

Zitiert aus: Seite „Transport Layer Security“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. August 2009, 21:57 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 07:11 UTC)

Traffic
Definition: Fluss von Daten beim Zugriff auf Webseiten, Emailverkehr und Dateien-Up- und Download

Als Datenverkehr bezeichnet man den Fluss von Daten innerhalb von technischen und nicht-technischen Übertragungswegen. Immer wenn Informationen weitergegeben werden, findet im weitesten Sinne auch Datenverkehr statt.

Zitiert aus: Seite „Datenverkehr“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. September 2009, 18:29 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 10:01 UTC)

Trojaner
Definition: Schädliches Computerprogramm, das im Hintergrund z.B. Daten ausspioniert

Als Trojanisches Pferd (engl. Trojan Horse), auch kurz Trojaner genannt, bezeichnet man ein Computerprogramm das als nützliche Anwendung getarnt ist, im Hintergrund aber ohne Wissen des Anwenders eine andere Funktion erfüllt.

Ein Trojanisches Pferd zählt zur Familie unerwünschter bzw. schädlicher Programme, der so genannten Malware. Es wird umgangssprachlich häufig mit Computerviren synonym verwendet, sowie als Oberbegriff für Backdoors und Rootkits gebraucht, ist davon aber klar abzugrenzen.

Zitiert aus: Seite „Trojanisches Pferd (Computerprogramm)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. September 2009, 23:21 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 07:16 UTC)

Typo3
Definition: Content Management System (CMS) um online Webseiten zu bearbeiten und anzuzeigen

TYPO3 ist ein freies Entwicklungsframework für Websites, das ursprünglich von Kasper Skårhøj entwickelt wurde. TYPO3 basiert auf der Skriptsprache PHP. Als Datenbank kann MySQL, aber auch etwa PostgreSQL oder Oracle eingesetzt werden. Das System wird von zwei Teams, jeweils einem für Version 4 und einem für Version 5, weiterentwickelt.

Zahlreiche Funktionen können mit Erweiterungen integriert werden, ohne dass eigener Programmkode geschrieben werden muss. Die derzeit etwa 3.900 Erweiterungen stammen zum größten Teil von Drittanbietern und sind kostenlos verfügbar. Erhältlich sind unter anderem News, Shop-Systeme oder Diskussionsforen. Das System ist auf Mehrsprachigkeit angelegt und wird von einer Anwender- und Entwicklergemeinde aus aller Welt betreut. TYPO3 gehört zusammen mit Drupal und Joomla! zu den bekanntesten Content-Management-Systemen aus dem Bereich der freien Software.

Zitiert aus: Seite „Typo3“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 8. September 2009, 16:36 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 08:42 UTC)

Einträge 1 bis 5 von 5