Ihre Wunschadresse: www.
  Sie sind hier:  » McAc.net  » Glossar 

Glossar

Begriff suchen:

Lambdanet
Definition: LambdaNet Communications Deutschland AG betreibt ein Glasfasernetz

LambdaNet Communications Deutschland AG betreibt ein Glasfasernetz, das 40 Städte in 11 Ländern verbindet, sowie 24 Rechenzentren.

Das Glasfasernetz verbindet 29 Städte in Deutschland, neun weitere Städte in Europa sowie Ashburn (Virginia/USA). Das Netz verwendet das Internet Protocol (IP) und Multiprotocol Label Switching (MPLS). Die Kunden können es als Standleitung und im Rahmen eines Virtual Private Network (VPN) nutzen.

In den Städten bietet das Unternehmen Colocation an oder betreibt ein Rechenzentrum.

Seite „LambdaNet Communications Deutschland“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. August 2009, 11:47 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 10:28 UTC)

Level3
Definition: internationaler Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen

Level 3 (NASDAQ: LVLT), gegründet 1998, ist ein internationaler Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen mit Sitz in Broomfield, Colorado. Der Sitz der deutschen Tochtergesellschaft ist Frankfurt am Main. Level 3 betreibt ein großes IP-Glasfasernetzwerk (Weitverkehrsnetz), mit einer Gesamtlänge von zirka 120.000 km (Stand 2007), welches von anderen Telekommunikationsunternehmen gemietet werden kann.

Level 3 ist ein sogenannter Tier-1-Carrier und betreibt mehrere Backbones und vier transatlantische Verbindungen von Europa nach Nordamerika. Das Unternehmen besitzt ein weltweit homogenes Netzwerk, verwendet also an jedem Standort identische Ausrüstung.

Zu den Kunden der Level 3 gehören 19 der 20 größten Telekommunikationsunternehmen. Neben Telekommunikationsleistungen bietet Level 3 auch Colocation an.

Level 3 betreibt derzeit in Deutschland fünf Großrechenzentren und Metro-Netze, d. h. innerstädtische Glasfasernetze, an den Standorten

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg
  • Frankfurt
  • München

Weltweit betreibt das Unternehmen 125 Stadtnetze.

Seite „Level 3 Communications“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Februar 2009, 23:31 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 10:25 UTC)

Linux
Definition: Betriebssystem

Als Linux oder GNU/Linux (siehe GNU/Linux-Namensstreit) werden in der Regel freie, portable, Unix-ähnliche Mehrbenutzer-Betriebssysteme bezeichnet, die auf dem Linux-Kernel und wesentlich auf GNU-Software basieren. Die weite, auch kommerzielle Verbreitung ermöglichte ab 1992 die Lizenzierung des Linux-Kernels unter der GPL.

Das modular aufgebaute Betriebssystem wird von Softwareentwicklern auf der ganzen Welt weiterentwickelt, die an den verschiedenen Projekten mitarbeiten. Es sind sowohl Unternehmen als auch Non-Profit-Organisationen und Einzelpersonen beteiligt, die dies als Hobby betreiben. Im praktischen Einsatz werden meist sogenannte Linux-Distributionen genutzt, in denen verschiedene Software zu einem fertigen Paket zusammengestellt ist. Jede Distribution enthält somit Linux beziehungsweise den Linux-Kernel. Es gibt eine Vielzahl von Linux-Distributionen, aber für die aktuellen Kernel 2.2.x, 2.4.x und 2.6.x jeweils nur eine stabile, eine aktiv gepflegte und eine weiter entwickelte Version – nebenbei wird der (stabile) 2.6.29er-Zweig noch gepflegt und es werden Patches für vorhergehende Versionen bereitgestellt. Allerdings passen viele Distributoren und versierte Benutzer den Betriebssystemkern mehr oder weniger für ihre Zwecke an.

Die Einsatzbereiche von Linux sind vielfältig und umfassen unter anderem die Nutzung auf Desktop-Rechnern, Servern, Mobiltelefonen, Routern, Multimedia-Endgeräten und Supercomputern. Dabei variiert die Verbreitung von Linux in den einzelnen Bereichen drastisch. So ist Linux im Server-Markt eine feste Größe, während es auf dem Desktop bisher nur eine geringe Rolle spielt. Ebenfalls spielt die wirtschaftliche und geographische Lage einer Region eine wichtige Rolle. So planen vorrangig südamerikanische Schwellenländer den verstärkten Einsatz von Linux.

Seite „Linux“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. September 2009, 09:23 UTC. URL: de.wikipedia.org/w/index.php (Abgerufen: 10. September 2009, 10:35 UTC)

 

Einträge 1 bis 3 von 3